Warum macht Ihr ab Juli 2019 vorerst keine Shootings mehr?

Im Juli und August 2019 sind wir weitestgehend im Urlaub. Ab September 2019 beginne ich (Sabrina) meine berufsbegleitende Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter bei der IHK in Augsburg. Da ich dann für 24 Monate immer dienstags und samstags Schule habe und mich neben meinem Hauptberuf auf die Wiederholungen und Lernvorbereitung konzentrieren will, bleibt leider schlichtweg keine Zeit mehr für Shootings.  Diese haben wir immer mit viel Einsatz und Liebe zum Detail vorbereitet, durchgeführt und nachgearbeitet. Aus diesem Grund steht uns ab Juli das Studio auch erstmal nicht mehr zur Verfügung.

Nach detaillierter Absprache können Hochzeiten am Wochenende noch begleitet werden. Alle anderen Shootings legen wir bis auf Weiteres auf Eis. Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass wir 2021 nach meiner (hoffentlich erfolgreichen) Prüfung wieder durchstarten – dazu halten wir Euch hier auf dem Laufenden.

——————————

Wie lange macht Ihr schon Bilder?

Angefangen haben wir mit dem fotografieren im Frühjahr 2012 mit der Canon EOS 60D und einem Stoffhintergrund bei uns zuhause, als Modelle standen Freunde zur Verfügung. Im Laufe der Zeit haben wir uns auch dank Workshops weiterentwickelt, die Bearbeitung mit Photoshop selbständig erlernt und das Equipement aufgestockt. Im Frühjahr 2015 waren wir Untermieter in einem Mietstudio in Gersthofen, was die Möglichkeiten enorm vergrößerte. Seit März 2016 sind wir nun im Zirbelstudio in Augsburg als Studiomieter und profitieren von einem großen Studio mit voller Ausstattung, Tageslicht und diversen Einrichtungsgegenständen und Mobilar, das wir alles für die Shootings nutzen können. Im Herbst 2016 haben wir uns dann auch ausrüstungstechnisch gesteigert und uns eine zweite Kamera, eine Canon EOS 5D Mark III zugelegt. Seit dem können wir auch verstärkt Hochzeiten fotografieren und entwickeln uns stetig weiter.

 ——————————

Wie komme ich zu einem Termin bei Euch?

Ihr könnt Euch per Email, Facebook oder telefonisch bei uns melden und einen Termin anfragen. Vor dem Termin treffen wir uns unverbindlich und besprechen die Bildideen, klären offene Fragen und lernen uns kurz kennen, das macht die Sache dann am Shooting-Tag selber wesentlich entspannter.  Ein Babybauch-Shooting machen wir spätestens 4 Wochen vor der Geburt – also seid schnell und sichert euch rechtzeitig euren Termin.

 ——————————

Wie läuft so ein Shooting ab?

Nach der Terminvergabe kommt ihr an eurem Shootingtag zu uns ins Studio oder wir treffen uns On Location. Normalerweise machen wir 2-4 Stunden Bilder (je nach Shootingart) und suchen im Anschluss die Bilder mit Euch aus. Diese werden dann i.d.R.innerhalb von 1-2 Wochen digital bearbeitet.

Die fertigen Bilder erhaltet ihr vorab in weboptimierter Auflösung mit unserem Logo per Email. Wenn die Bildbearbeitung abgeschlossen ist, erhaltet ihr die ausgewählten Bilder auf CD in voller Auflösung und natürlich ohne Logo. Zudem bekommt ihr einen Link zu unserem Webshop, wo ihr die Bilder kostengünstig und in sehr guter Qualität nachbestellen könnt.

Wir können sowohl im Studio als auch draußen bei schönem Wetter shooten, je nachdem was Ihr für Bilder haben möchtet.

 ——————————

Was darf ich mit meinen Bildern machen und welche Bildrechte habe ich?

Grundsätzlich dürft ihr mit den Bildern machen, was ihr möchtet, da ihr unwiderruflich und zeitlich unbefristet die privaten Nutzungsrechte für die Bilder erhaltet.

Allerdings schließen wir zur Wahrung unseres Bilderstils trotzdem ein paar Dinge aus:

  • Die eigene oder durch Dritte durchgeführte nachträgliche Bearbeitung und Veröffentlichung der angefertigten Bilder ist ausgeschlossen. (Stichwort Instagram-Filter)
  • Eine Weitergabe von Nutzungsrechten an Dritte bedarf der besonderen Vereinbarung, d.h. ihr dürft die Bilder nicht ohne Zustimmung an eine Dritte Person zur Weiterverwendung z.B. für Werbezwecke abgeben.
  • Der Verkauf der angefertigten Bilder ist gegenseitig abzustimmen.

Um die Bildrechte gegenseitig abzusichern, fotografieren wir jeden Auftrag grundsätzlich mit einem Shootingvertrag.

 ——————————

Macht Ihr auch TFP-Shootings?

Derzeit vergeben wir keine TFP-Termine.

Die Bezeichnung time for prints (englisch, kurz: TFP, auch time for pictures) steht in der Fotografie für eine Vereinbarung zwischen einem Fotomodell und einem Fotografen, bei der das Modell nicht mit einer Gage, sondern mit den Resultaten der Fotoaufnahmen für seine Dienste entlohnt wird.

Klassischerweise sind dies Papierabzüge (engl.: prints) der Fotos, die im Rahmen der Aufnahmen entstanden sind. Seit dem Einzug der Digitalfotografie ist auch der Begriff TFCD (time for cd) gebräuchlich. Hierbei werden die Bilder in digitaler Form (meist auf CD) dem Modell weitergegeben.

 ——————————

Was kostet ein Shooting bei Euch?

Für Preise zur Begleitung eurer Hochzeit bitten wir um eure individuelle Anfrage um euch ein massgeschneidertes Angebot zu erstellen.